ELTERN - TELEFON

Frau Heike Bohn

Etage 6 / Zimmer 605

Tel.:  0340 | 204-1815

Unsere Sprechzeiten:

Dienstag:   8.00-12.00 Uhr und
13.30-17.30 Uhr

Donnerstag:   8.00-12.00 Uhr und
13.30-16.00 Uhr


 


AKTUELLE INFOS

 

» ZUR CORONALAGE

 

 

SOCIAL MEDIA

 

facebook instagram

youtube

 

 

 Kindergartentag2022

 

HEUTE, am 21. April 2022 ist Kindergarten-Tag

Fröbels Ideen – stetig weiterentwickelt

 

Mit dem Kindergarten-Tag wird der Pädagoge Friedrich Wilhelm August Fröbel (1782-1852) geehrt.

 

Fröbel prägt die Bezeichnung „Kindergarten“, der in der ganzen Welt gebräuchlich wurde.
In dieser Bezeichnung und in der Tatsache, dass er die „Erzieherin“ – „Kindergärtnerin“ nannte, kam seine Liebe zu den Kindern zum Ausdruck. Darin lag ebenso ein Aufruf an die Pädagogen, die Entwicklung der Kinder zu fördern sowie eine hohe Wertschätzung der zielgerichteten pädagogischen Einwirkung.
Heute sehen wir die viele Kinder in der Stadt Dessau-Roßlau aufwachsen, die in 14 Kindertagesstätten, 8 Horten, ein Jugendklub und eine mobile Kita des Eigenbetriebes DeKiTa ihre individuellen Fähigkeiten entwickeln und dabei von pädagogischen Fachkräften liebevoll unterstützt werden.


Kindertagesstätten und Horte sind heute die Gestalter eines gemeinsamen Europas, in den Menschen unterschiedler Sprache, Religion und Kulturen gemeinsam leben und wirken. Für diese Überzeugungen arbeiten wir täglich in unseren DeKiTa – Kinder- und Jugendeinrichtungen.
Unser Anliegen ist heute, die Kinder nach dem Bildungsprogramm für Kindertageseinrichtungen in Sachsen-Anhalt Bildung: elementar - Bildung von Anfang zu betreuen, zu erziehen und zu bilden. Dafür entwickeln die Teams die pädagogischen Konzeptionen  kontinuierlich weiter, in denen die Kinder die Grundformen von Demokratie, Inklusion, Beteiligung und Beschwerde kennenlernen und im Alltag erproben.

 

An alle Mitarbeiter:innen in unseren Kindertagesstätten ein herzliches Dankeschön!

 

Ihre Doreen Rach
Betriebsleiterin im Eigenbetrieb »DeKiTa«

 

 

 


  • 22-04-13_DeKiTa_Pl15-Grafiti_01
  • 22-04-13_DeKiTa_Pl15-Grafiti_02
  • 22-04-13_DeKiTa_Pl15-Grafiti_03
  • 22-04-13_DeKiTa_Pl15-Grafiti_04
  • 22-04-13_DeKiTa_Pl15-Grafiti_05
  • 22-04-13_DeKiTa_Pl15-Grafiti_06


 

Die grauen Außenwände des Jugendklubs »Platte 15« sind nun »Geschichte«. In dem einwöchigen Kreativ-Projekt in den vergangenen Osterferien hatten die Kinder und Jugendlichen des Jugendklubs »Platte 15«, unter professioneller Anleitung
echter Graffiti-Künstler aus der Region, Gelegenheit die Außenwände ihres Klubgebäudes völlig neu gestalten. Hier konnten sich die Kinder- und Jugendlichen mit eigenen Ideen und grafischen Grundentwürfen bereits im Vorfeld gemeinschaftlich zu dem Motiv Gedanken machen und entschieden sich für das Grundthema „UNIVERSUM“, welches nun nach seiner Fertigstellung für den Betrachter sehr anschaulich – in so einigen Details auch sehr witzig und ansprechend – auf die Wandfläche übertragen wurde.


Eine Vielzahl an „kleinen und großen Künstlern“ war als Team daran beteiligt und wir bedanken uns ganz besonders bei Jakob Wolf und Till Neuenfeldt für die tolle Kreativ-Unterstützung und natürlich auch - im Namen Aller - für die professionelle Hilfestellung bei der gemeinsamen Umsetzung.

Ein gelungenes Projekt wie wir finden.

 



Hier geht es zum Beitrag auf www.RAN1.de

 


 

In diesem Zuge danken wir auch RAN1, dem Regionalsender in Dessau-Roßlau, für die freundliche Berichterstattung.

 

Ihre Doreen Rach
Betriebsleiterin im Eigenbetrieb »DeKiTa«

 

 


: : REVIEW zum »INFORMATIONSTAG« für ukrainische Flüchtlingsfamilien



 

»Tag der offenen Tür« im Rahmen der Ukrainehilfe

in der Kindertagesstätte »Raguhner Straße«

 

Am Mittwoch, den 06. April 2022 fanden sich ab 8:45 Uhr die ersten Besucher zu einem Informationstag eigens für ukrainische Flüchtlingsfamilien in unserer neu errichteten Kindertagesstätte »Raguhner Straße« ein.
Zur Begrüßung aller Gäste hat eine ukrainische Kindergruppe aus der Erstaufnahme-Einrichtung im Berufsschulzentrum »Hugo Junkers« extra ein kleines Musikprogramm einstudiert, welches viele der Anwesenden emotional sehr berührte und im gesamten Publikum viel Respekt und hohe Anerkennung fand.

 

Die Betriebsleiterin, Frau Rach, bedankte sich, begrüßte im Anschluss die Teilnehmer und Gäste auf Ukrainisch "Ласкаво просимоund" und Deutsch "Herzlich Willkommen und erläuterte in einer kurzen Beamer-Präsentation – mit Unterstützung unseres Pädagogischen Mitarbeiters und Übersetzers, Herrn Uscins, – die Standortvielfalt der DeKiTa- Kindertagestätten und Horte sowie die unterschiedlichen offenen Angebote für Kinder und Jugendliche im Stadtgebiet Dessau-Roßlau. Weiterhin wurden die Grundlagen zur Antragstellung bei den Ämtern und Behörden sowie auch mögliche Angebote zu Einstiegsmöglichkeiten für eine berufliche Zukunftsperspektive der Eltern innerhalb des städtischen Eigenbetriebes »DeKiTa« angesprochen.

 

Nach Abschluss der Kurzeinführung wurde dann der Informationstag und der öffentliche Rundgang durch das Gebäude für alle Interessenten eröffnet. Etwa 160 Besucher nutzten die Gelegenheit die einzelnen Räume und Anlaufstellen im gesamten Gebäudekomplex zu erkunden.
Im Erdgeschoss haben neben den Mitarbeitern der Platzvergabe und des Personalmanagements des Eigenbetriebes »DeKiTa« auch zahlreiche externe Kooperationspartner – unter anderem das städtische Integrationsbüro, die Bundesagentur für Arbeit, AWO SPI GmbH mit der AWO Familienwerkstatt, die Euroakademie Dessau, die Inlingua-Sprachschule und RWS-Catering – in den zukünftigen Gruppenräumen der Kindertagesstätte ihre mobilen Büros besetzt und sich zur Beratung und Antragsaufnahme ukrainischer Interessenten eingerichtet.


Im Obergeschoss stellten vier DeKiTa-Kindertagesstätten, ein Hort, der Jugendklub sowie die Stammbesetzung des »Spielmobils« ihre pädagogischen Konzepte und Angebote vor, boten den ukrainischen Kindern auf vielfältige Art und Weise unterhaltsame Spiel-, Experimentier- und Bastelmöglichkeiten und für interessierte Eltern konkrete Informationen und praktische Einblicke in die Angebotsvielfalt der Pädagogischen Arbeit im Kita- und Hortalltag.

Alle beteiligten DeKiTa-Mitarbeiter – insbesondere die Kitaleitung der Kindertagesstätte »Raguhner Straße«, die Leiter:innen der präsentierenden Kindertagesstätten, die Pädagogischen Fachkräfte der offenen Kinder- und Jugendarbeit, das Team des Gebäudemanagements und die Mitarbeiter aus der Verwaltung – haben sich bereits eine Woche zuvor auf diesen wichtigen Tag vorbereitet und aktiv an der Planung und Durchführung dieser groß angelegten Infoveranstaltung beteiligt. So hat das gesamte Team bestens funktioniert und für ein rundum erfolgreiches Event gesorgt.

 

Besonderer Dank und große Anerkennung gilt jedoch den ukrainischen Kindern der Gesangsgruppe sowie der musikalischen Leiterin »Lena«, welche gleichermaßen bereits Tage zuvor schon unter denkbar schwierigen Bedingungen mit viel Herzblut und Engagement das Liederprogramm einstudierten und das gesamte Publikum beeindruckt und gut unterhalten haben.
Weiterhin bedanken wir uns auch bei unserem Kooperationspartner »RWS-Catering« für die Organisation und Bereitstellung des schmackhaften Caterings und ganz besonders großer Dank gilt allen beteiligten Sprachmittlern und ehrenamtlichen Dolmetschern, welche uns in der gesamten Kommunikation untereinander begleitet und insbesondere auch während der Einzelberatungen so tatkräftig unterstützt haben.

Wir haben wichtige Erkenntnisse gesammelt, um unser pädagogisches Angebot auf die individuellen Bedürfnisse der ukrainischen Kinder und Jugendlichen bedarfsgerecht ausrichten zu können. Insbesondere werden neben der Kinderbetreuung Vorschulangebote und Sprachkurse für Kinder in unterschiedlichen Altersstufen benötigt. Einige Eltern nutzten die Gelegenheit sich auch auf offene Stellen in der DeKiTa zu bewerben.

 


  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_01
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_02
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_03
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_04
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_05
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_06
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_07
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_08
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_09
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_11
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_12
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_13
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_14
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_16
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_17
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_19
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_20
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_21
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_22
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_23
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_24
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_27
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_28
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_29
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_30
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_31
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_32
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_33
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_34
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_35
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_36
  • 22-04-06_TdoT_RagStra_Ukraine_37


 

In Gänze betrachtet…
ein wirklich tolles und sehr gelungenes Gemeinschafts-Event.
Angesichts der weiter steigenden Zahl der Geflüchteten in unserer Stadt ist ein zweiter Infotag bereits in Planung.

 

Weitere Eindrücke finden Sie hier:
https://www.mz.de/…/fur-ein-stuck-normalitat-dekita-hilft-u…

 

Dankeschön an ALLE!
Dessau-Roßlau - Gemeinsam stark für Solidarität und Humanität.

 

Ihre Doreen Rach,
Betriebsleiterin im Eigenbetrieb »DeKiTa«

 

 

 

Tag der offenen Tür für ukrainische Flüchtlingsfamilien

 

Informations- & Kennenlerntreffen in der Kita »Raguhner Straße«

für ukrainische Flüchtlingsfamilien mit Kindern

 

 

Der »Tag der offenen Tür« am 06.04.2022 ist ein Angebot speziell für geflüchtete Familien mit Kindern aus der Ukraine. Hier soll den betroffenen Familien im Rahmen der Alltagsintegration in Dessau-Roßlau eine allumfassende, individuelle Beratung und Hilfestellung zur Orientierung einer möglichen Zukunftsperspektive angeboten werden.

 

Zur Überwindung von bestehenden Sprachbarrieren wird die gesamte Veranstaltung durch zahlreiche Übersetzer und Sprachmittler begleitet. Neben allgemeinen Informationen zum Anmeldeverfahren für die Platzvergabe in den kommunalen Kindertagesstätten werden den Besucher:innen auch praktische Einblicke in den aktiven Kitaalltag geboten. Hier stellen vier Kindertagesstätten, ein Hort und der Jugendklub »Platte 15« ihre Einrichtung sowie die unterschiedlichen pädagogischen Konzepte und deren praktische Umsetzungen vor.

 

Weiterhin besteht für die Gäste die Möglichkeit sich bei verschiedenen Kooperationspartnern vor Ort über bestehende Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren und im direkten Dialog untereinander auszutauschen.

 

Der »Tag der offenen Tür« wird als »Aktionsprojekt« in Initiative des Eigenbetriebes »DeKiTa« durchgeführt und mit fachlicher Unterstützung durch das Integrationsbüro der Stadt Dessau-Roßlau, durch die Bundesagentur für Arbeit Dessau-Roßlau - Wittenberg, durch diverse Bildungsträger und weitere Kooperationspartner und Service-Unternehmen gestützt. Es ist ein Treffpunkt zum Sammeln vieler wichtige Informationen und zum gemeinsamen Kennenlernen, mit Spiel-Ecken für die Kinder, unterschiedlichen Speil- und Experimentierangeboten in den Gruppenräumen und mit künstlerisch-musikalischer Unterhaltung.

 


Wir hoffen auf eine rege Beteiligung, ein fröhliches Miteinander und eine positive Besucherresonanz.


Ihre Doreen Rach
Betriebsleiterin des Eigenbetriebes »DeKiTa«

 

 

Gründung des Kinderparlamentes

im Hort »Am Luisium«

 

Der Dienstag, der 05. April 2022, war für die Grundschüler im Hort »Am Luisium« ein bedeutsamer Tag. Hier stand die Wahl der Mitglieder zur Beteiligung im Kinderparlament für den ansässigen Hort auf der Tagesordnung.

Bereits einen Monat zuvor konnten sich interessierte Kinder aller Klassenstufen auf die Mitgliedswahl einstellen und mithilfe eines kurzen „Steckbriefs“ für ihre Ideen und die aus ihrer Sicht wichtigen Themenfelder öffentlich an der Wandzeitung im Schulgebäude werben.
Zum aktuellen Tag der Wahl wurden aus den Hortkindern der Klassenstufen 1 bis 4 jeweils fünf Delegierte ernannt, welche sich als Vertretung aller Kinder am vergangenen Dienstag-Nachmittag zur offiziellen Wahlveranstaltung in Form eines gemeinsamen Gesprächskreises einfanden.
Neben der Betriebsleiterin des Eigenbetriebes »DeKiTa«, Frau Rach, welche – nach öffentlichem Vorschlag und anschließender demokratischer Abstimmung einzig durch die Delegierten – für diese Wahlveranstaltung einstimmig für das Amt als Wahlleiterin bestätigt wurde, nahmen auch Frau Paufler-Meye und Frau Möser als Vertreterinnen der Hortleitung und in der Position als Protokollführung sowie die Schulleiterin - Frau Kus, die Schulsozialarbeiterin - Frau Wasserberg und weitere geladene Beisitzer aus dem Elternkuratorium des Hortes »Am Luisium« - ferner auch Vertreter aus der Verwaltung des Eigenbetriebes »DeKiTa« - als Gäste teil.

 

 

Um Punkt 14:00 Uhr eröffnete die Gesprächsleiterin des Eigenbetriebes »DeKiTa«, Frau Sommerlatte, die Sitzung und begann nach einer kurzen, lockeren Vorstellungsrunde aller Anwesenden mit einer einführenden Erläuterung zur allgemeinen Arbeit, zu den Aufgaben sowie zu den Rechten und Pflichten der Mitglieder eines Kinderparlamentes.


Im weiteren Verlauf führte Frau Rach den geplanten Ablauf der Wahlveranstaltung durch, nahm von den Kindern neue Ideen, Impulse und Verbesserungsvorschläge auf und koordinierte die Abstimmungsrunden der einzelnen Wahlgänge.
Nach Wahl und Feststellung der 8 neu gewählten Abgeordneten begab sich die Wahlleiterin mit dem frisch gewählten Parlamentsgremium zur ersten geheimen Beratung und der internen Wahl der jeweiligen Aufgaben und Posten im aktuellen Kinderparlament.
Die Vorstellung der Vorsitzenden, der Stellvertreterin und der Protokollführerin wurde nach Wiederkehr des Gremiums unter allen Beteiligten öffentlich bekannt gegeben, den neu ernannten Mitgliedern wurde gratuliert und zum Abschluss erhielten alle Abgeordneten zu ihrer Mandatsbenennung eine offizielle Mitgliedsurkunde.

 

 


  • 22-04-08_KP-Hort-Am-Luisium-1
  • 22-04-08_KP-Hort-Am-Luisium-2
  • 22-04-08_KP-Hort-Am-Luisium-3


 

 

Im Ergebnis sind aus allen vier Klassenstufen einzelne Vertreter im Kinderparlament für den Hort »Am Luisium« beteiligt und als Vertreter für die Interessen der Kinder an diesem Standort – zunächst bis zum Ablauf des Schuljahres 2021/2022 – mitspracheberechtigt.
In den kommenden Wochen wird das Kinderparlament die Arbeit aufnehmen, sich in monatlich stattfindenden Treffen den gestellten Aufgaben und Ideen widmen, sich als ernstzunehmende »Interessenvertretung der Kinder« einbringen und durch neue Impulse aktiv am alltäglichen Hortgeschehen beteiligen.

 

»Herzlichen Glückwunsch und gutes Gelingen

bei ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit als

Interessenvertretung der Kinder des Hortes.«

 

 

Ihre Doreen Rach
Betriebsleiterin

 

 


Eigenbetrieb DEKITA • Antoinettenstraße 37 • 06844 Dessau-Roßlau
T 0340.204 20 15 • F 0340.204 29 15 • E eigenbetrieb-dekita@dessau-rosslau.deW www.dekita.de